Sachertorte - Sachervariationen
Ewald Plachutta; Plachutta Kochschule - Noch mehr einfach gute Rezepte
Sachertorte
Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H.
Zutaten:
für 1 Torte 24cm
180g   Kuvertüre
180g   Mehl, glatt
ca. 250g   Marillenmarmelade
zum Füllen und Einstreichen
    bei Bedarf Butter zum Ausstreichen
    bei Bedarf Mehl zum Bestauben
    Kristallzucker zum Stürzen
180g   Butter, handwarm
80g   Staubzucker
1 EL   Vanillezucker
8   Dotter
8   Eiweiß
150g   Kristallzucker
    Sacherglasur
Vorbereitung:
1.   Kuvertüre zerkleinern, im Wasserbad schmelzen.
2.   Mehl sieben, Marillenmarmelade mit einer Teigkarte durch ein Sieb streichen.
3.   Tortenreifen in Papier einschlagen oder Springform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstauben.
4.   Backpapier mit Kristallzucker zum Stürzen der gebackenen Torte bestreuen.
5.   Backrohr rechtzeitig vorheizen.
So wirds gemacht:
1.   Butter, Staubzucker, Vanillezucker, und Kuvertüre in der Küchenmaschine schaumig rühren. Dotter nach und nach beigeben.
2.   Eiweiß mit Kristallzucker zu cremig-steifem Schnee schlagen.
3.   Ein Drittel des Eischnees mit einem Kochlöffel zügig unter die Buttermasse rühren.
4.   Restlichen Schnee und Mehl abwechselnd unter die Buttermasse heben.
Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H. Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H.
5. Masse in eine Tortenform füllen mit einer Teigkarte zum Formrand hochstreichen, backen. 6. Ausgekühlte Torte mit einem kleinen Messer aus der Form lösen, auf das bezuckerte Backpapier stürzen, in der Mitte waagrecht durchschneiden.
Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H. Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H.
7. Unteren Teil mit kalter Marillenmarmelade bestreichen, auf einen Tortenkarton legen. 8. Tortenoberteil daraufsetzen, dünn mit heißer Marillenmarmelade einstreichen und auf ein Glasiergitter heben.
9.   Sacherglasur zubereiten, richtig temperiert rasch über die Torte gießen, sofort mit 1-2 Strichen oben und seitlich glatt verstreichen.
10.   Erstarren lassen, abgelaufene Glasur mit einem kleinen Messer abtrennen.
Backen: 2. Schiene von unten,
170 C Ober-/Unterhitze Backdauer: ca. 55 Minuten
Anrichten:
Mit leicht gesüßtem sehr cremig geschlagenem Schlagobers servieren.
Tipps:
Gelingt der Glasurvorgang nicht perfekt,
Torte kurz in das heiße Backrohr stellen.

Glasurreste mit wenig Wasser verrühren,
so können sie beim nächsten Mal mitverarbeitet werden.

Lagern Sie glasierte Sachertorten nicht im Kühlschrank,
da sich auf der Glasur Wassertropfen bilden.
Sacherglasur
Zutaten:
für 1 Torte 24cm
300g   Kristallzucker
1/8 l   Wasser
250g   Kuvertüre, gehackt
Vorbereitung:
Warmes Wasserbad vorbereiten.
So wirds gemacht:
1.   Kristallzucker mit Wasser aufkochen.
2.   Mit einem nassen Pinsel Zuckerkristalle vom Rand der Kasserolle wischen.
3.   Oberfläche der Flüssigkeit mit einem Schaumlöffel abschäumen.
Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H. Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H.
4. Kuvertüre einrühren, bis sie völlig geschmolzen ist. Bis zu einer Temperatur von 109°C kochen (Thermometer verwenden). 5. Glasur vom Herd nehmen und durch ein Sieb gießen.
Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H. Sachertorte © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H.
6. Ca. ein Viertel der Glasur auf eine Steinplatte gießen und mit einer Palette verstreichend bearbeiten (tablieren). 7. Verbliebene Glasur in der Kasserolle zwischendurch mit einem Kochlöffel langsam rühren, damit sich keine Haut bildet.
8.   Dickflüssige tablierte Glasur zurück zur warmen Glasur geben und durchrühren.
9.   Vorgang wiederholen, bis die gesamte Glasur dickflüssige Konsistenz und ca. 60 °C aufweist.
Verwendung:
zum Glasieren von Torten (zum Beispiel Sachertorte), Schnitten und Würfeln
Tipps:
In der Fachsprache wird diese Glasur als Konserveglasur bezeichnet. Sie ist aufwendig in der Verarbeitung, zeichnet sich jedoch durch einen besonders zarten Schmelz aus. Falls Sie über keine Marmor-oder Steinplatte verfügen, tablieren Sie die Glasur mit der bauchigen Seite eines Kochlöffels an der Wand der Kasserolle. Mischen Sie einige Tropfen Öl unter die flüssige Glasur. Sie glänzt dann intensiver und lässt sich besser schneiden.
Die besten Variationsideen zur Sachertorte
Sachervariationen © Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H.
Sachergugelhupf
Dem Mehl 50 g gehackte Walnüsse und 50 g gehackte Kuvertüre beifügen und Sachermasse in eine gefettete, mit Mehl gestaubte Gugelhupfform füllen. Nach dem Backen mit Staubzucker bestreuen oder überkühlten Gugelhupf dünn mit Marillenmarmelade bestreichen und mit Sacherglasur überziehen.
Himbeerschnitten
Halbe Sachermasse in Viereckform (Kapselrahmen) backen; ausgekühltes Gebäck dünn mit Vanillecreme bestreichen und Oberfläche dicht mit Himbeeren belegen. Anschließend mit Staubzucker bestreuen oder mit Tortengelee überziehen.
Mandelkuchen
200 g Marzipanwürfel (1x1 cm) mit dem Mehl unter die Masse mischen. In einer gebutterten, mit gehobelten Mandeln ausgestreuten Rehrückenform backen. Ausgekühlt leicht mit Staubzucker bestreuen oder mit Sacherglasur überziehen.
Sacherwürfel
Sachermasse in einer Viereckform (Kapselrahmen) backen, erkaltet mit einem kleinen Messer aus der Form lösen. Waagrecht durchschneiden, unteren Teil mit kalter Marillenmarmelade bestreichen, Oberteil daraufsetzen und mit heißer Marillenmarmelade bestreichen. In 4 x 4 cm große Würfel schneiden, in Sacherglasur tunken und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.
Ewald Plachutta
Geboren 1940 in Wien, 1954 - 1957 Berufsausbildung zum Koch in Graz und Bad Gastein; seit 1979 selbstständiger Gastronom. Begründer der Rindfleischdynastie Plachutta. Autor mehrerer erfolgreicher Kochbücher, unter anderem "Die gute Küche" I und II.

Goldmedaillie und Culinary Olympics Trophy, Kocholympiade 1968 Frankfurt/Main, Koch des Jahres 1991, Trophe Gourmet 1992, 3 Hauben Gault Millaut 1992, 1 Stern Guide Michelin 1993, Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien 2003, Verleihung des Berufstitels "Professor" 2005
Peter Kirischitz
Geboren 1952 in Wien, 1967 - 1970 ebendort Berufsausbildung zum Koch. 1983 Eröffnung vom "Peters Beisel". Seit 1992 Kochunterricht an der HBLA Wien 21; Seit 2004 Kochkurse für Erwachsene. Seit 2001 Fachlektorat und Food-Styling für Kochbücher. 1 Haube Gault Millaut 1985.
Manfred Flickinger
Geboren 1963 in Wien, 1978 - 1981 Berufsausbildung zum Konditor. 1989 Meisterprüfung, Lehrlingsausbilderprüfung und Konzessionsprüfung für das Gastgewerbe; 1996 Lehramtsprüfung. Seit 1992 Patisserieunterricht an der Gastgewerbefachschule Wien 1. Seit 1995 Buchautor. Patisseriekurse füär Erwachsene am Gastronomischen Institut sowie Lehrerweiterbildung.
Constantin Fischer - der Fotograf
Geboren 1979 in Salzburg. gelernter Fotograf, seit 1994 in der Fotobranche tätig. Engagierter Koch und Gourmet; zuständig für den Bereich Food & Beverage an der Fotofactory Salzburg.
www.plachutta.at
auszugsweise aus
Ewald Plachutta; Plachutta Kochschule
Noch mehr einfach gute Rezepte
Während der erste Band vor allem Gekochtes und Gebratenes erklärt, liegt der Schwerpunkt im neuen Band auf Gebackenem. Dazu gehören pikante Aufläufe und würzige Quiches ebenso wie das reiche Angebot köstlicher Torten und raffinierter Bäckereien. Mit mehr als 550 neuen Rezepten ist dieses Buch die unverzichtbare Ergänzung zur Kochschule 1.
mit freundlicher Genehmigung
Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft m.b.H.
 
 
 
 
 
 
Gelati Alberti - Italienisches Eis seit 1906 © "Gelati Alberti", Praterstraße 40, 1020 Wien
Gelati Alberti - Italienisches Eis seit 1906 © "Gelati Alberti", Praterstraße 40, 1020 Wien
Gelati Alberti, gegründet von unserem Urgroßvater Giovanni im Jahre 1906, ist eines der ältesten bestehenden Eissalons Wiens.
Gelati Alberti - Italienisches Eis seit 1906 © "Gelati Alberti", Praterstraße 40, 1020 Wien
Sämtliche Eissorten sind in mittlerweile 110 Jahren von Generation zu Generation weiter entwickelt worden, und auch nach wie vor in unserem Eissalon selbst hergestellt.
Gelati Alberti - Italienisches Eis seit 1906 © "Gelati Alberti", Praterstraße 40, 1020 Wien
Neue Kreationen und Eisspecials werden auf Facebook laufend vorgestellt, damit unsere Gelati-Friends immer am neuesten Stand bleiben. :)
Wir freuen uns auf Sie!
Praterstrasse 40, 1020 Wien
Telefon: +43-(0)1-212 18 12
Öffnungszeiten:
Mo - So 10.30-22.30 Uhr
 
 
Lunzers Maß-Greißlerei
Alle Lebensmittel stammen aus biologischem Anbau
Statt im Bio-Großmarkt kaufen wir lieber bei regionalen Landwirten und kleinen Produzenten ein, die hervorragende Lebensmittel herstellen und mit denen wir in persönlichem Kontakt stehen.
Bio, aber nicht von ungefähr
Alle Lebensmitttel werden unverpackt und nach deinem Maß angeboten. So vermeiden wir unnötigen Verpackungsmüll.
Recycling ist nicht gleich Mehrweg
Entweder bringst du deine eigenen Behälter mit und lässt sie vor dem Befüllen an der Kassa abwiegen oder du kaufst unsere Lunzers Gläser oder du bedienst dich bei unseren Papiersackerl
Heinestraße 35, 1020 Wien
Tel: 01 2121387
ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo-Fr 9-19 Uhr
Sa 9-17 Uhr
www.mass-greisslerei.at
 
 
The View - Restaurant
Erleben Sie den Einmaligen Donaublick und die Skyline auf unserer großzügigen Sonnen-Terrasse. Es erwartet Sie eine gelungene Pause vom Alltag in herzlich-familiärer Atmosphäre.
Unsere Bar bietet Ihnen Internationale Cocktails und Lounge Sound.
Zwei getrennte Räume und eine Terrasse mit Blick auf die Donau und Skyline. Für Ihre Kunden nur das Beste, wir garantieren Ihnen unvergessliche Events und Feste mit Top Service und rundum Wohlfühl Ambiente.
170 Sitzplätze Restaurant
150 Sitzplätze Terrasse
Restaurantparkplatz für ca. 40 Autos. Busparkplätze direkt vor dem Objekt
Stilvolles und individuelles Frühstücken, Mittagstisch und süße Verlockungen am Nachmittag, Aperitifs für einen entspannten Start in den Abend, wundervolles Abendessen und gefühlvoller Ausklang.
Handelskai 265, 1020 Wien
Tel: +43-(0)1- 890 83 74
ÖFFNUNGSZEITEN:
täglich 08.30-02.00 Uhr
 
 
Shan´shi Asia-Produkte
Mit der breiten Produktpalette von Shan´shi können Sie ganz Asien, ganz einfach zu Hause genießen.
Würzsaucen -  Würzpasten - Sojasaucen -  Kokosmilch - Woksaucen - Gemüse - Nudeln - Reis - Essig & Öl - Pilze - Suppen - Snacks - Asia Fix
Das sorgfältig ausgewählte Sortiment von Shan'shi umfasst ein breites Sortiment perfekt abgestimmter Produkte. Shan'shi bietet dabei alles, was Sie für die Zubereitung asiatischer Gerichte benötigen - sei es streng nach Rezeptvorlage oder im Sinne eines individuellen Kochstils, in dem Zutaten jederzeit je nach Geschmacksvorlieben und Experimentierfreudigkeit vielfältig kombiniert werden können.
Ganz Asien, ganz einfach
 
 
Lassen Sie sich bei uns mit bester Küche verwöhnen.
Mit hochwertigen Produkten und frischen Zutaten bereiten wir Ihnen nicht nur exzellente Steakgerichte, sondern auch kreative Specials und Beilagen. Den würdigen Abschluss werden Ihnen unsere Patissiers versüßen.
After Work Steak
Starten Sie rundum glücklich in den Feierabend und genießen Sie von Mo-Sa in der Zeit von 17-18 Uhr unser After Work Steak! Dieses Special besteht aus einem Huftsteak (200g) mit einer Beilage nach Wahl und einem Glas Bier (0,3l) um €20,-!
Hasta Luego & Buenes Tardes im el Gaucho ...
Lassen Sie sich bei uns mit bester Küche verwöhnen.
Mit hochwertigen Produkten und frischen Zutaten bereiten wir Ihnen nicht nur exzellente Steakgerichte, sondern auch kreative Specials und Beilagen. Den würdigen Abschluss werden Ihnen unsere Patissiers versüßen.
Praterstraße 1, 1020 Wien
Tel: +43.1. 21 21 210
ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo.–Sa. 10–01 Uhr
Gegrillt wird bis 23:00 Uhr
www.elgaucho.at
 
 
Von 11.30 bis 14.00 Uhr kochen wir in unserer Kaffee- & Cocktail-Bar in Wien auch warme Gerichte.
Mittags-Teller
Ob Schinkenfleckerl, Faschierte Laibchen oder Hamburger, unser breites Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten lässt keine Wünsche offen.
Dazu erwartet Sie eine große Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken.
Kaffee- & Cocktail-Bar
Gerne servieren wir Ihnen alle Kaffees auch koffeinfrei oder mit BIO-Sojamilch.
Jedes Frühstück servieren wir Ihnen mit Kaffee, Tee oder Kakao.
Wir freuen uns auf Sie!
Besuchen Sie uns im I.N. Haarstudio mit Kaffee- & Cocktail-Bar in Wien, nur zwei Gehminuten von der U-Bahn-Station (Linie U1) Nestroyplatz!
Praterstrasse 33, 1020 Wien
Telefon: +43-(0)1- 212 38 46
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 07.30-23.00 Uhr
Sa 08.00-14.00 Uhr
 
 
Connectivity im Haushalt:
In der Küche von heute und noch deutlicher in der Küche der Zukunft wird gelebt, gelacht, gearbeitet, gesprochen und nebenbei auch gekocht und gegessen.
Hanni Rützler, Autorin des Food Reports 2016, über die Küche in der Zukunft.
Es ändern sich nicht nur die praktischen Funktionen der Küche, die neue Geräte wie Induktionskochfelder und Dampfgarer mitbringen, sondern auch die symbolischen Funktionen.
Küche der Zukunft fordert Connectivity-fähige Hausgeräte
Die Geräte sprechen mit den Konsumenten und untereinander und verstehen die Befehle, die ihnen mit Hilfe von Smartphones, Tablets oder Laptops zukommen.
 
 
Weinkühlung:
Für den Weingenuss ist bereits der Transport entscheidend: Die Flaschen müssen, beispielsweise vor Hitze im Auto, geschützt werden.
Wein wird oft falsch gelagert und schmeckt in weiterer Folge ungenießbar
Die anschließende Lagerung mit einem professionellen Klimagerät ist für den Top-Winzer ein weiterer wesentlicher Punkt.
Weinkühl- und Weinlagerschränke temperieren Weine gleichmäßig und sind gradgenau steuerbar.
Wird ein Wein länger gelagert, so ist eine konstante Lagertemperatur das Um und Auf – dieser Faktor kann mit einem Weinlagerschrank perfekt abgestimmt werden.
 
 
Cocktails
Coole Drinks für heiße Nächte
Die erste Definition
eines Cocktails in deutscher
Sprache findet sich in einem Kochlexikon aus dem Jahr 1886:
„Cock-tail. Ein in Amerika sehr beliebtes Getränk, eine Art kalter Grog, welchen man aus Brandy, Bitter-Liqueur, Eis und Zucker zusammensetzt; zuweilen wird anstatt des Bitters auch Pfefferminz Liqueur genommen."
Sehr häufig wird zwischen Shortdrinks und Longdrinks unterschieden. Als Shortdrinks gelten Mixgetränke, die bis zu 10 cl Flüssigkeit enthalten. Longdrinks sind dementsprechend größere Mixgetränke mit mehr als 10 cl.
 
 
197 neue erprobte Rezepte für jeden Haushalt
Suppen
Kleine Vorspeisen
Gesalzene Puddings und Aufläufe
Fische
Braten und Fleischspeisen
Saucen (gesalzen)
Beilagen
Warme Mehlspeisen
Torten, Mehlspeisen
Süßes Backwerk
Gesalzenes Backwerk
Der Inhalt (Texte, Rechtschreibung, Angaben, Grafiken etc...)  ist der Originalausgabe von 1926 entnommen. Die Rezepte entsprechen dem Koch- und Ernährungsstandard von 1926.
 
 
 
 
 
© design by gaube 2016
design by gaube